Portfolio

Leistungen

Konzeption: Logo

Satz: Herstellung des Logos im Illustrator CS6

Lieferung: Bereitstellung des Logos für Kleidung und Banner


Leistungen

Shooting: Vorort im Brühler Garten mit einer Canon EOS 550 D

Bearbeitung: Mit Camera Raw und Photoshop CS6

Sharing: Bei Facebook und Flickr


Leistungen

Shooting: Vorort im PPZK mit einer Canon EOS 550 D und einer Mamiya 645 Pro

Bearbeitung: Mit Camera Raw und Photoshop CS6

Sharing: Bei Facebook, Flickr und Ausstellung beim City Crash 2014 in Leipzig


Leistungen

Konzeption: Corporate Design und Website

Coding: HTML, CSS und Joomla 2.5

Hosting


Leistungen

Shooting: Vorort im PPZK mit einer Canon EOS 550 D und einer Mamiya 645 Pro

Bearbeitung: Mit Camera Raw und Photoshop CS6

Satz: Herstellung eines Fotobuchs mit Indesign CS6

Sharing: Bei Facebook und Flickr


Leistungen

Shooting: Vorort Ladengeschäft mit einer Canon EOS 550 D

Bearbeitung: Mit Camera Raw und Photoshop CS6

Satz: Herstellung eines Flyers mit Indesign CS6

Lieferung: Bereitstellung des Bildmaterial für Facebook und eine Slideshow


Leistungen

Konzeption: Corporate Design nach Ausschreibung in der Zeitung

Satz: Herstellung des Logos im Illustrator CS6

Lieferung: Bereitstellung des Logos für Trikots und Geschäftspapiere


About

Kulturbastion Torgau
Kulturbastion - FSJ.Kler
2006-2007
Im Herbst 2006, also am Ende meiner Schulzeit, engagierte ich mich zunächst als Freiwilliger im kulturellen Bereich. Zu diesem Zweck arbeitete ich in der Kulturbastion Torgau als "Mädchen für Alles". Gerade im Veranstaltungsbereich ist Teamwork sehr gefragt sowie Belastungsfähigkeit und Ausdauer. Tagsüber betreute ich die Jugendlichen im Jugendzentrum des Hauses, erstellte Flyer mit Adobe Illustrator und bearbeitete Veranstaltungsbilder für die Website mit Adobe Photoshop. Zudem verbrachte ich 1-2 Stunden täglich im hauseigenem Fotolabor. Abends waren dann Konzerte aufzubauen, Eintritt zu kassieren und hinterher wieder aufzuräumen.

ESB Mediencollege Dresden
ESB Mediencollege - Grafiker
2007-2009
Nach diesem sehr prägenden Jahr war für mich der Weg klar vorgezeichnet: eine gestalterische Ausbildung sollte es sein. Und so führte mich mein Weg nach Dresden in das ESB Mediencollege, an dem ich in der Berufsfachschule meinen gestaltungstechnischen Assistenten für Grafik absolviert habe. Formen- und Farblehre sowie Naturstudien musste ich in zahlreichen Hausaufgaben täglich erforschen und die dadurch gewonnenen Erkenntnisse beweisen. Auch das Präsentieren von Ergebnissen spielte in der Ausbildung eine große Rolle, denn auch in der Praxis musste ich stets meine Entwürfe gut darstellen, um den Kunden von meinen Ideen zu überzeugen.

Atelier Lichthof Torgau
Atelier Lichthof - Fotograf
2009-2010
Als Assistent im Atelier Lichthof betreute ich vorallem das Tagesgeschäft. Passbilder, Bewerbungsbilder und der Verkauf oblagen meiner Verantwortung. So gewann ich durch den regelmäßigen Umgang mit Photoshop ein sicheres Handling mit der Software. Zudem erlernte ich den Umgang mit großen Bilddruckern sowie das Kalibrieren von Bildschirmen. Desweiteren übte ich unter Anleitung des Meisters die Handhabe mit Digitalkameras, das Verwenden von Studioblitzen und die Feinheiten des richtigen Ausleuchtens. Die Betreuung der Kunden fiel mir leicht und so konnten wir viele Hochzeitspaare und Veranstalter mit unseren Bildern glücklich machen.

ESB Mediencollege Dresden
ESB Mediencollege - Gestalter
2010-2012
In der Fachschule für Kommunikationsdesign wurde das gestalterische Können bereits vorrausgesetzt. Ich trainierte tiefergehend die Fähigkeiten im Präsentieren und das Führen von Design-Teams. Erlernte Design als Prozess zu verstehen und Schritt für Schritt anhand der Produktentwicklungsprozesse durchzuführen. Im Projektmanagment erlangte ich die Fertigkeiten, Projekte zu strukturieren, Abschnitt für Abschnitt zu planen und durchzuführen. Abschließend stand die Schulfremdenprüfung im BSZ e.o.Plauen an. Und nach erfolgreichen Abschluss erwarb ich die Berufsbezeichnung des Staatlich geprüften Gestalters für Kommunikationsdesign.

Europäisches Bildungswerk Torgau
Europäisches Bildungswerk - Dozent
2012-2013
Mein Debüt als selbstständiger Designer gab ich mit der gewonnenen Ausschreibung für das Logo des JFV Union Torgau, welches nun auf zahlreichen Trikots mehrerer Mannschaften zu sehen ist. So kam ich in näheren Kontakt mir dem Verein und gestaltete zudem auch die Geschäftsausstattung. Als Dozent war ich im Projekt: "Fussball als Spiegel der Gesellschaft" des Europäischen Bildungswerkes im Einsatz. Dort lehrte ich Schülern zwischen der 8. und 10. Klasse gestaltungstechnische Grundlagen und beleuchtete anhand eines praktischen Beispiels das Webdesign. Ergebnis des Projektes war eine Homepage für den JFV Union Torgau.

Wörkflow Leipzig
Wörkflow - Gestalter & Fotograf
2013-2015
Nach meinem Umzug nach Leipzig nahm ich mir zunächst meine Elternzeit und verfeinerte meine Fähigkeiten im Umgang mit HTML5 und CSS3, wodurch auch diese responsive Website entstanden ist. In Ermangelung einer Anstellung bzw. von Aufträgen machte ich aus meiner Not eine Tugend und war hauptsächlich ehrenamtlich tätig. Dadurch hatte ich die Möglichkeit meine Fühler in viele Himmelsrichtungen auszustrecken. Zum Beispiel zur Cynetart und der Ostrale in Dresden, der F/Stop in Leipzig oder dem KoColores in Erfurt. Auch im Peter Piek Zentrum für Kultur konnte ich viele schöne Kontakte knüpfen, wie auch Mitte 2015 zu den 3. Tagen der Industriekultur.

Moritzpress Leipzig
Moritzpress - Gestalter & Fotograf
2015-2016
Der Industriekultur e. V. bzw. moritzpress nahmen mich nach meiner ehrenamtlichen Tätigkeit zu den 3. Tagen der Industriekultur herzlich im Organisationsteam für die 4. Tage der Industriekultur auf. Nebenher begleitete ich fotografisch für moritzpress einige Wirtschafts- und Medientagungen, wie zum Beispiel das Ostdeutsche Energieforum oder das Leipziger Forum für Gesundheitswirtschaft. Meine Hauptaufgabe für die Tage der Industriekultur war ein Redesign der vorhandenen Gestaltung, welches von mir beim ersten Kick-Off-Treffen der teilnehmenden Unternehmen präsentiert worden ist. Anschließend erstellte ich die komplette Werbekampagne, also Print-, Web- und Merchandiseprodukte. Wir konnten eine Steigerung der Besucherzahlen von fast 40% erreichen.